MEINE PHILOSOPHIE

Freude am Essen lernt man als Säugling

Im Kreise von Familie oder Freunden genussvoll, entspannt und mit Freude essen ist ein Ritual und Kulturgut welches geschützt und unterstützt werden sollte. 

Ein SÄUGling ernährt sich durch saugen. 

Effektives Saugen ist zum größten Teil von der Unterdruckbildung im Mund abhängig. Es benötigt viel Kraft.

Es ist egal, aus welchem Grund ein Säugling in seiner Unterdruck-Bildung eingeschränkt ist.

Gründe können sein:

  • Schwäche/Infektion nach der Geburt

  • Blockaden

  • zu kurze Zungen- oder Lippenbänder

  • Lippen-Kiefer-Gaumen-Nasen-Fehlbildungen

  • Herzfehler

  • Krankheiten/Syndrome

  • Frühgeburt

  • u.a.m.

 

Diesen besonderen Säuglingen fällt es immer schwer zu saugen und demnach zu trinken.

Sie benötigen viel Zeit. 

Werden sie nicht auf natürliche Art und Weise unterstützt, ist ihnen oft die Grunderfahrung Stillen an der Brust ihrer Mutter verwehrt. Essen wird somit zu harter Arbeit, fern von Genuss oder Freude.

 

Eltern, vor allem die Mutter, fühlen sich dann schnell als Versager und schuldig, dass es nicht funktioniert. 

 

Es ist zu meiner Lebensaufgabe geworden, diesen besonderen Familien einen Start ins gemeinsame Leben zu erleichtern.

Hierbei steht eine sichere orale Ernährung und, wenn gewünscht, ein evtl. späterer Start in eine Stillbeziehung im Focus. 

 

Ich orientiere mich in meiner Beratung immer am ursprünglichen Ernährungswunsch der Mutter.

Weiterhin versuche ich immer der Natur des Stillens / Saugens so nah wie möglich zu kommen.  

Es ist mir eine Herzenssache betroffenen Eltern so schnell wie möglich zu einem entspannten Alltag mit ihrem besonderen Säugling zu verhelfen, da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie schwer es manchmal sein kann.

 

Ich freue mich, Sie und ihr Kind begleiten zu können!